Dienstag, 22. September 2015

Jahreswechsel unter Christbaum oder Palme

Weihnachten und Silvester ausgelassen auf dem Kreuzfahrtschiff feiern

Eine entspannte Alternative zum Festtagsrummel:
Weihnachten und Silvester an Bord eines
Kreuzfahrtschiffs feiern.
Foto: djd/AIDA Cruises
(djd). Weihnachten und Silvester sind für viele Menschen lang ersehnte Höhepunkte im Jahr. Wer die festliche Stimmung ohne Einkaufshektik und Vorbereitungsstress genießen möchte, tut das am besten außerhalb der eigenen vier Wände - etwa an Bord eines komfortablen Schiffes. "Kreuzfahrten gehören nicht nur zu den beliebtesten Reisearten der Deutschen, sondern sind gerade am Jahresende eine Alternative zum Daheimbleiben", weiß Beate Fuchs, Reiseexpertin beim Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de. Außerdem könnten sich die Reisenden auf eine Extraportion Wärme und Wohlbefinden freuen, da die Schiffe in den Wintermonaten zumeist in südlichen Gefilden unterwegs seien.

Weihnachtsparty auf dem Pooldeck

Reizvolle Gewässer und Hafenstädte rund um die Kanaren und die Blumeninsel Madeira, die Karibik, Mexiko und Florida sowie Ziele im Orient und in Südostasien werden im Dezember und Januar etwa von den Schiffen der AIDA Flotte angesteuert. Für festliches Ambiente an Bord sorgen geschmückte Christbäume, eine musikalische Weihnachtslounge, Festbuffets mit traditionellen Köstlichkeiten wie Gänsebraten mit Rotkohl und Klößen beziehungsweise Karpfen oder Kaviar. Je nach Reise können sich die Urlauber an Heiligabend oder am ersten Feiertag auf eine festliche Weihnachtsgala mit dem Show-Ensemble und eine glamouröse X-Mas Party auf dem Pooldeck freuen. Und für die Kinder kommt eigens der Weihnachtsmann mit an Bord. Unter www.aida.de gibt es weitere Informationen zu Weihnachts- und Silvester-Kreuzfahrten sowie zu Reisen, bei denen gleich beide Feste an Bord gefeiert werden.

Ideale Location für Silvester

Stilvolles Ambiente und ein abwechslungsreiches Angebot in Sachen Kulinarik und Unterhaltung machen die Kreuzfahrtschiffe auch zur passenden Location für den Jahreswechsel. Auf den Reisen rund um die Kanaren und Madeira beispielsweise wird das neue Jahr mit einem spektakulären Feuerwerk im Hafen von Funchal begrüßt. Die Silvestergalas und -partys mit ausgewählter Kulinarik, Live-Musik und Shows sorgen auf allen Schiffen für stimmungsvollen Genuss.

Donnerstag, 3. September 2015

Herbstlicher Wanderspaß im Nordosten

In der Region um Angermünde gibt es Qualitätsgastgeber und ausgeschilderte Wege

In der Natur rund um Angermünde hinterlässt
auch der Biber seine Spuren.
Foto: djd/www.angermuende-tourismus.de
(djd). Heidenwanderweg, Wolletzseerundweg und vier Wege im Buchenwald Grumsin - die Region rund um Angermünde ist mit ihren reizvollen Routen für Wanderer im Herbst besonders attraktiv. Und zwar nicht nur wegen der abwechslungsreichen Landschaft im Nordosten Deutschlands, sondern auch, weil die Wege nach dem Standard des Deutschen Wanderverbandes (DWV) beschildert und markiert sind. Auf diese Weise kann man sich hier fast ohne Karte zurechtfinden. Durch die Region, zu der es auf www.angermuende-tourismus.de weitere Informationen gibt, führen zudem die überregionalen Wege Märkischer Landweg und Uckermärker Landrunde. Sechs Gastgeber erfüllen als "Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland" die Kriterien des DWV. Sie nehmen Gäste gern auch für eine Nacht auf, bieten einen Trockenraum für nasse Ausrüstung an und informieren über Wanderangebote.

Wandern unter mächtigen Baumkronen

Zu diesen Unterkünften zählen auch die Ferienwohnungen der Familie Hemme, die direkt am Großen Plunzsee liegen. Um frische Butter, Milch und Joghurt zum Frühstück kümmert sich der Hausherr Gunnar Hemme, der in einem eigenen Unternehmen regionale Milchprodukte herstellt. Das Weltnaturerbe Buchenwald Grumsin liegt direkt vor der Tür und lädt zu Wanderungen unter mächtigen Baumkronen ein. Hausherrin Anna Hemme empfiehlt die geführte Wanderung durch das Weltnaturerbe mit den Natur- und Landschaftsführern des Biosphärenreservats Schorfheide Chorin, die jeden Sonntag stattfindet. Das ist sehr erlebnisreich, weil man unterwegs auf die Besonderheiten der Natur aufmerksam gemacht wird und die Artenvielfalt kennenlernt.

Mit Hund hinaus in die Natur

Wer einen Wanderurlaub mit seinem Hund erleben möchte, erhält in der Pension am Forsthaus, wo auch Gäste mit vierbeiniger Begleitung willkommen sind, interessante Tipps. Etwa für die einstündige Hunde-Runde am Peetzigsee. Man läuft direkt am Seeufer entlang. Da kann das Stöckchen schon mal im Wasser landen und dem treuen Begleiter zu einem schönen Bad verhelfen. Auch für Frauchen und Herrchen ist dieser Spaziergang am Ufer eine entspannende Auszeit in der Natur.

Partner

         

Advertiser 4