Montag, 22. August 2016

Ferien ohne Lippenbläschen

Im Urlaub hat unser Immunsystem oft Stress mit Herpesviren

Beim Urlaubsflirt ist Lippenherpes einfach nur lästig.
Foto: djd/Lyranda/istock.com - Todor Tsvetkov
(djd). Wer eine Urlaubsreise antritt, hat vorher meist allerhand zu erledigen. Im Büro wartet der Mailverkehr, zuhause stehen halb gepackte Koffer und bis kurz vor der Abreise ist nicht klar, wer während der Abwesenheit die Pflanzen versorgt. Auch die Anreise zum Ferienziel verläuft oft nicht ohne Hindernisse: Verspätete Flüge, Bummelzüge oder Stau auf der Autobahn. Am Urlaubsort trifft man auf ungewohntes Essen, extremes Klima und mangelnde hygienische Verhältnisse - Strapaze pur für das Immunsystem. Nicht selten quittiert der Körper dies mit dem Erscheinen unschöner Bläschen an den Lippen, dem typischen Herpes.

Mikronährstoffe können der körpereigenen Abwehr helfen

Bis zu 90 Prozent der Erwachsenen tragen Antikörper gegen den Herpesvirus im Blut, sind mit dem Virus also bereits in Kontakt gekommen. Für bis zu 30 Prozent der Infizierten wird Lippenherpes zum wiederkehrenden Ärgernis. Besonders betrifft dies Personen, deren körpereigenes Abwehrsystem vorübergehend oder dauerhaft eingeschränkt ist, etwa ausgelöst durch Stresssituationen. Schwächelt also unsere Körperpolizei, "blüht" der Herpes auf. Wie Maria Lohmann, Buchautorin und Heilpraktikerin aus München, erklärt, kann eine frühzeitige Einnahme spezieller Mikronährstoffe dafür sorgen, dass eine Herpes-Infektion seltener ausbricht: "Die Kautablette Lyranda aus der Apotheke beispielsweise enthält die Aminosäure L-Lysin sowie Zink, Selen, Vitamine und Bioflavonoide. Das Produkt lässt sich diskret und einfach anwenden und ist daher sehr praktisch für den Alltag." Mehr Informationen gibt es unter www.lyranda.de.

Das Immunsystem unterstützen

Wer regelmäßig Sport treibt, sich ausgewogen ernährt, auf Mikronährstoffe achtet und ausreichend schläft, kann das Immunsystem stärken. Zudem ist es vorteilhaft, die zarte Lippenhaut im Sommer mit einem speziellen UV-Schutz vor der Sonne schützen. Indem man sich zwei Tage mehr frei nimmt, um den Reisestart in Ruhe vorzubereiten, lässt sich der Urlaubsstress reduzieren. To-Do-Listen helfen dabei, nichts Wichtiges zu vergessen und entspannter in die Ferien zu starten.

Partner

         

Advertiser 4